Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Trächtigkeits-Kalender  Bildquelle: National Geographic (alle Bilder)

Eine Trächtigkeit dauert im Durchschnitt 63 Tage !

22. - 28. Tag
Mit
25 Tagen sind die Embryonen ca. walnussgroß. Die Ohren werden am 26. Tag gebildet, Augenhülle und Tasthaare bilden sich am 27. Tag. Beine, Pfoten und Zehen (zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig) sind deutlich erkennbar. Im derzeitigen Zustand sind die Föten sehr stark defektgefährdet und die Hündin muss entsprechend sorgfältig geschützt und betreut werden.

Um den 28. Tag ist die Plazentabildung beendet. Sterben die Fruchtanlagen bis zu diesem Tag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme im Groben angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar und die Gesichter nehmen Gestalt an. Die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Ab diesem Zeitpunkt heißt es auch nicht mehr Embryo, sondern Fötus. Auch die Zitzen bilden sich nach und nach bei der Hündin aus.

29. - 30. Tag
Die schimmernden Hülle über Augen dient als
Schutz des sich entwickelnden Sehorgans. Zu diesem
Zeitpunkt sind die Fruchtanlagen so groß, dass sie i.d.R.
gut sichtbar sind.
Die Hündin kann zähflüssigen, klaren bis milchig-trüben
Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine
Trächtigkeit. Ein Anschwellen der weiblichen Scham wird ebenfalls bemerkbar. Die Zitzen der
Hündin beginnen sich aufzurichten und färben sich rosa. Sie hört auf, die Beine anzuziehen,
weil das  Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Es kann auch zu einem vermehrten
Schlafbedürfnis kommen.

 35. Tag 
Die
Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde.
Kopf und Rumpf sind unterscheidbar, das Geschlecht ist
bestimmbar und die Fellfarbe
(schwarz oder braun) bzw. die Anlage der
Tüpfelung beginnt sich zu entwickeln.
Der Herzschlag der Föten ist per
Stetoskop hörbar. Die Föten wiegen ca. 6 Gramm und
sind ca. 45 mm lang.
Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

  36. - 42.Tag

Die Zehen sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet Die Tasthaare sind sichtbar.

Die Augenlider sind jetzt ausgebildet  Sie sind jetzt ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung.